Sparkasse Kredit

Bei Sparkasse Kredit aufnehmen? Nie wieder!

Für den Bau unseres Hauses vor einigen Jahren haben wir uns für einen Sparkasse Kredit entschieden. Immerhin habe ich die längste Zeit meines Lebens meinen Bankberater persönlich gekannt, ihm vertraut und konnte mit dem Fahrrad zur Bank fahren. Warum ich das letzten Endes bereut habe und in Zukunft auf Online Banken setze? Leider habe ich schlechte Erfahrungen gemacht mit dem Sparkasse Kredit.

Hausbanken: Vertrauenswürdig und gewohnt

In dem kleinen Dorf in Oberbayern, in dem ich meine ganze Kindheit verbrachte, gab es genau zwei Bankinstitute: die Raiffeisenbank und die Sparkasse. Meine Eltern waren bei der Raiffeisenbank. Ich und meine Geschwister hatten jeder eine Spardose mit dem Raiffeisen-Emblem in der Küche stehen. Jeder übrige Pfennig wurde dort eingeworfen. Manchmal fütterten auch Verwandte die Spardose mit einem „Zwickel“. Kurz vor dem Weltspartag wurde es dann spannend für uns. Wir Kinder schüttelten die Spardosen, wägten ab, welche schwerer war und freuten uns schon auf den Tag, an dem die nette Dame (es war selten ein Herr) von der Bank kam und die Spardose öffnete und abzählte, wieviel drin war. Das wurde dann auf mein eigenes Sparbuch eingezahlt und obendrein gab es noch ein kleines Geschenk, natürlich mit dem Raiffeisenlogo drauf.

SparschweinAls ich etwas größer wurde, durfte ich im Auftrag meiner Mutter Überweisungen zur Bank bringen und dort gab es jedesmal Bonbons und manchmal einen Luftballon.

Es war ganz logisch, dass ich mein erstes Konto auch bei der Raiffeisenbank am Ort eröffnete. Mein Mann und ich hatten dann später ein gemeinsames Konto bei der Sparkasse – der anderen Bank meines Vertrauens. Die Sparschweine unserer Kinder mit dem Sparkassenlogo standen in der Küche, es gab Weltspartage und ein Sparbuch für jeden. Es gab dann bald Bankkarten und Auszahlungsautomaten, aber die Mitarbeiter der Bank kannte ich immer noch persönlich und vertraute ihnen.

Als unser Sohn sein Studium im Ausland begann, da hatte er plötzlich ein zweites Konto. Ein Online-Konto bei einer Bank, die keine Filialen und Bankberater vor Ort hatte. Er konnte im Ausland Geld abheben und er konnte seine Überweisungen im Internet tätigen. Ich war skeptisch und insgehein froh, dass er sein „richtiges“ Konto noch bei der Sparkasse hatte. Wer weiß, was alles passieren konnte im Internet! Für mich und meinen Mann kam so etwas nicht in Frage! Wir hatten schließlich mehr zu verlieren als ein Student und Verantwortung für eine Familie.

Bei der Sparkasse Kredit für Haus aufgenommen

Dann fassten wir den Entschluss, ein Haus zu bauen. Dafür benötigten wir natürlich einen Kredit. Unser Sohn, der Volkswirtschaft studiert hatte, beriet uns und empfahl uns, den Kredit bei einer Internetbank abzuschließen. Dort waren die Konditionen wirklich gut. Wir ließen uns Angebote zuschicken und prüften alles. Die Berater am Telefon waren nett und gaben kompetente Auskunft. Aber die Erfahrungen aus meinem bisherigen Leben waren tief verwurzelt. Nach einigen Verhandlungen mit der Hausbank schlossen wir dort den Kreditvertrag ab. Die Raten für den Sparkasse Kredit waren höher als für einen Online Kredit, aber der Berater war vom Nachbarort und wir konnten seine Nummer im örtlichen Telefonbuch sehen. Er war sicher keiner, der uns über den Tisch ziehen wollte.

Dann kam der Tag, an dem unsere Hausbank uns plötzlich und mit einem Brief die Kontokonditionen unseres Girokontos änderte: Kontoführungsgebühren, Abhebungsgebühren ab der dritten Abhebung im Monat, Gebühren für Überweisungen, Gebühren für die Kontokarte, Gebühren für die Kreditkarte. Wir riefen unseren Bankberater an. Das könne wohl nicht sein – aber er konnte auch nichts machen. Wir seien als Kunden nicht „attraktiv“ genug, außerdem die Bankenkrise und die lange Niedrigzinsphase….. Kurz, er könne nichts machen. Hätten wir das mal früher gewusst.

In Zukunft nur noch Online-Banking

Wir fühlten uns „abserviert“ und ich eröffnete mein Gehaltskonto bei der Internetbank DKB. Da gab es alles, was bei der Sparkasse gebührenpflichtig war, umsonst. Selbst eine Kreditkarte und eine zweite für meinen Mann dazu. Die Beraterin am Telefon war freundlich und innerhalb von drei Tagen war mein Konto eröffnet. Ich konnte mich mit den Informationsschreiben schnell zurechtfinden und der Internetauftritt ist so strukturiert, dass ich mich auch ohne Berater gut orientieren kann. Wenn ich doch mal eine Frage habe, dann rufe ich, egal zu welcher Uhrzeit, den Berater an und erhalte Auskunft. An Öffnungszeiten oder Werktage bin ich nicht gebunden. Diesen Service habe ich allerdings bisher nur einmal gebraucht.

Meine Tochter  hat sich wegen 150 Euro Willkommensgeld ebenfalls für eine Online-Bank entschieden. Einmal wurde ihre Kreditkarte illegal kopiert und in Hamburg, wo sie noch nie war, für eine größere Zahlung genutzt. Als sie diesen Betrug bemerkte, wurde ihr telefonisch auch am Wochenende sofort weitergeholfen. Innerhalb kürzester Zeit war der Betrag zurückerstattet und die Bank hat alles Weitere für sie geklärt.

Mein Mann versuchte es noch ein zweites Mal und redete persönlich mit dem Bankberater der Sparkasse. Mein Mann war bereit zu  Zugeständnissen, wegen der langjährigen und vertrauensvollen Bankbeziehungen. Hat leider nur nichts gebracht, weil die Bank nicht von ihren Konditionen abwich. Keiner der uns langjährig persönlich bekannten Bankmitarbeiter hat auch nur sein Bedauern geäußert, dass wir als langjährige Sparkassenkunden jetzt gekündigt haben. Immerhin haben sie noch daran gedacht, uns zu fragen, wo die Raten für den Hauskredit in Zukunft abgebucht werden sollen. Nach diesem Gespräch hat auch mein Mann sein Konto gewechselt und ist jetzt auch bei der Internetbank.

So sind wir jetzt ehemalige Sparkassenkunden, aber den teuren Sparkasse Kredit zahlen wir natürlich noch weiter ab. Ich werde das nächste Mal sicher nichts mehr auf Vertrauen zur Bank und die Ortsnähe geben, sondern mich im Internet kundig machen, welche Bank gute Bewertungen hat und gute Konditionen. Da gibt es mittlerweile seriöse Auskunftsmöglichkeiten.


Was This Post Helpful:

0 votes, 0 avg. rating

Share:

Sigrid A.

Sigrid hat als Mutter von vier Kindern und einer beruflichen Position mit Führungserfahrung viel Erfahrung mit Immobilienkrediten, privaten Versicherungen und Geldanlagen.

Leave a Comment